Mittwoch, 23. August 2017
REISEfieber
SPANIEN - Aktivurlaub in den schönsten Golfhotels & -resorts

Andalusien und die Kanaren

Golfparadies Spanien


Was gibt es Schöneres, als im Urlaub dem Lieblingssport nachzugehen und zugleich die warme Sonne und die herrliche Umgebung zu genießen? Spanien gehört seit Langem zu den beliebtesten europäischen Reisezielen für Golfspieler und all diejenigen Spanien- Fans, die sportliche Aktivität, Kulinarik und die kulturellen Highlights dieser Region zu einem einzigartigen Urlaubserlebnis kombinieren möchten.


spanien


ANDALUSIEN - GOLFEN ZWISCHEN TAPAS, RIOJA UND PUEBLOS BLANCOS

Andalusien ist bekannt für seine strahlend weißen Dörfer, sein reiches kulturelles und kulinarisches Erbe mit Tapas, Sherry und Flamenco. Doch wussten Sie, dass sich in Andalusien die meisten Golfplätze pro Quadratmeter in ganz Europa befinden? Deshalb ist diese Region Spaniens seit Jahrzehnten eine begehrte Urlaubsdestination, nicht nur für Golfer.über 50 Golfplätze, die meistens in unmittelbarer Nähe zu den dazugehörigen Golfresorts und -hotels liegen, befinden sich entlang der Costa del Sol, die von den Einheimischen auch scherzhaft "Costa del Golf" genannt wird. Weitere 25 Golfanlagen liegen an der weiter westlich gelegenen Costa de la Luz, die sich bis zur portugiesischen Grenze erstreckt. Apropos Portugal: Die Nähe zum Nachbarland bietet sich auch für einen grenzüberschreitenden Urlaub und Rundreisen an. Der Flughafen in Faro befindet sich nur eine Autostunde von der Grenze entfernt. Die Flüge dorthin sind oft preiswerter und auch häufiger als nach Jerez oder Sevilla. Und mit einem in Portugal gemieteten Wagen kann man problemlos über die Grenze fahren.


DIE COSTA DEL SOL - DER NAME IST PROGRAMM

Das Klima an der Costa del Sol ist bis auf die heißen Sommermonate ganzjährig mild. Im Winter wechseln sich Sonne und Wolken gern einmal ab, was dem Golfspielen bei angenehmen Temperaturen um die 20 Grad Celsius entgegenkommt. So ist es an den allermeisten Tagen im Jahr möglich, eine spannende Golfrunde bei idealen Wetterbedingungen zu spielen. Olivenbäume, Korkeichen und Palmen prägen die Umgebung der meisten Golfplätze, die durch ihre Lage und die einzigartige Kombination von Meer und Gebirge mit einem ganz individuellen Charakter aufwarten können.


DIE QUAL DERWAHL

Die Bandbreite an Plätzen und Unterkünften ist äußerst groß, somit findet jeder Spieler in Andalusien ganz sicher das für ihn passende Angebot in puncto Geschmack und Geldbeutel. Im Osten, in der Provinz Huelva, befinden sich gleich zwei Golfresorts mit jeweils zwei hoteleigenen 18-Loch-Plätzen. Sowohl das Islantilla Golf Resort als auch das Precise Golf Resort El Rompido bieten auch für Gruppen ideale Trainingsmöglichkeiten. Etwas weiter westlich, in der Provinz Cdiz, sind einige Top-Plätze zu finden: der mitten in der Natur gelegene Montenmedio Golf & Country Club und Arcos Gardens, der zu den besten Plätzen Europas zählt, oder das Severiano Ballesteros Novo Sancti Petri - mit 54 Loch eine der größten Golfanlagen. Eine lohnenswerte Empfehlung für Urlauber in der Region ist auch der Alcaidesa Links Course mit Blick auf den Felsen von Gibraltar. Die weiter östlich gelegene Costa del Sol bietet den krönenden Abschluss dieses vielfältigen Golf-Eldorados. Wie an einer Perlenschnur reihen sich hier Klassiker aneinander wie etwa Valderrama, Real Club de Golf Sotogrande, San Roque oder Finca Cortesin - ein Golfplatz-Juwel, erdacht von Jack Nicklaus. Alle Golfplätze waren übrigens bereits Austragungsorte der "European Tour", was sie zusätzlich adelt.


Lesen Sie weiter im aktuellen Heft des REISEfieber-Magazins!

Besuchen Sie uns auf Facebook!