Dienstag, 24. Oktober 2017
REISEfieber
Eine perfekte Auszeit für kleine und große Urlauber

Ab in die Natur!

Abenteuerferien in den Alpen


Für gestresste Familien aus der Großstadt gibt es nichts Schöneres, als in der unberührten Natur der Alpen Abstand von der Hektik des Alltags zu finden. Die Natur in den Bergen österreichs und Südtirols hat immense Kraft und verzaubert Groß und Klein gleichermaßen. Kaum angekommen, nimmt der Herzschlag der Großstädter den Rhythmus der Berge an: Man kommt zur Ruhe, atmet die frische Bergluft tief ein und passt sich automatisch der relaxten Geschwindigkeit an, die hier in den Bergen die Lebensart bestimmt.


alpen


DIE SCHÖNSTEN ORTE DER ALPEN ERREICHT MAN NUR ZU FUSS!

Kraft tanken, die Natur genießen und einfach einmal Ruhe finden. Entschleunigung ist bei einem Familienurlaub in den Alpen angesagt. Und das gilt für Mama und Papa ebenso wie für die Kinder - nur die "entschleunigen" auf ihre eigene Art und Weise. Die Unterkunft bietet dabei jeweils das perfekte Basislager. Ob Wanderurlaub allein, mit der Familie, dem Hund, zum Bergsteigen oder Mountainbiken - Hauptsache individuell, persönlich und vor allem in unberührterNatur. Und das an den schönsten Plätzen der Alpen, von österreich bis nach Südtirol.


ÜBERFLIEGER ÜBER DEN BAUMWIPFELN

Oskar Jäger hat ein Herz für Kinder. Das merkt man auf der Jägeralpe, diesem mitten im Naturpark Hochtannberg alleinstehenden Wander- und Familienhotel, an jeder Ecke. Der neueste Clou für junge und jung gebliebene Gäste: der Abenteuerpark in Schröcken, keine zwei Kilometer unterhalb der Jägeralpe. Mitten in der herrlichen Bergwelt Vorarlbergs - kunstvoll und sensibel in die Natur eingefügt - warten nicht weniger als 30 Seilparcours, drei Flying-Fox-Anlagen und Klettergärten bis 15 Meter Höhe auf mutige Madln und Burschen. Los geht's hier schon ab 6 Jahren, aber auch Jugendliche und Erwachsene kommen garantiert voll auf ihre Kosten - und manchmal auch an ihre Grenzen! Beispielsweise bei der rauschenden Abfahrt mit dem Flying Fox über wilde Schluchten, über Baumwipfel hinweg, bis zu 90 Meter über dem Boden. Oder bei einem Parcours, derüber Wildbäche vorbei an natürlichen Felsen und mitten durch den intensiv duftenden Wald führt. Im Abenteuerpark in der Nähe des Hotels Jägeralpe sind Spaß, Erlebnis und Abenteuer garantiert!


WO DIE WILDNIS DIREKT AN DIE HOTELTÜR KLOPFT

Hans-Peter Gassner ist viel mehr als "nur" Hotelier. Er ist ein echter Naturbursch! Als passionierter Jäger und Bergsteiger kennt er sich im Nationalpark Hohe Tauern, österreichs größtem Nationalpark, ebenso gut aus wie in den Kitzbüheler Alpen und am Wildkogel. Mit seinen Hausgästen geht er im Sommer regelmäßig von Neukirchen am Großvenediger auf seine "Expedition Wildnis", wie er es nennt. Doch zuerst müssen seine Gäste die "Licence to Hike" als Vorbereitung zu Naturtouren machen. Dabei lernen die Teilnehmer alles Wichtige zu den Themen Ausrüstung, Wetterkunde sowie Sicherheit in den Bergen. Danach geht's um "WWW" - nicht etwa ums World Wide Web, sondern ums "Wanderhotel Wild Watching": Das ist eine Erlebniswanderung mit Hotelchef Gassner zur hoteleigenen Jagdhütte. Und später gibt's in der Berndlalm noch eine "g'schmackige Wildara- Jausn". Und mit Sonja Gassner sammeln die Gäste des Wanderhotels im Wald frische Fichtenwipfel, die auf dem nahe gelegenen Bauernhof zu Fichtenwipfelhonig verarbeitet werden. Natürlich bekommt im Anschluss jeder etwas Honig zum Probieren. Wem dasmorgendliche Treiben im Frühstücksraum zu viel wird, der unternimmt die "Lazy Morning Tour" und wandert mit Hotelchefin Sonja sowie dem dreijährigen Joseph zum Bauernhof der Familie Gassner - und holt die Eier direkt aus dem Nest.


Lesen Sie weiter im aktuellen Heft des REISEfieber-Magazins!

Besuchen Sie uns auf Facebook!