Mittwoch, 19. Dezember 2018
REISEfieber
Unsere Autoren - Holger Leue
Holger LeueHolger Leue gilt als einer der angesehensten deutschen Reisefotografen. Seine Aufnahmen sind bereits in mehr als 50 Bildbänden, Reiseführern und Kalendern, sowie in unzähligen Zeitschriftenartikeln erschienen. Er fotografiert regelmäßig für diverse Magazine und Verlage, sowie für Fremdenverkehrsämter und Reiseveranstalter. "Das Wohlbefinden, welches ich in einer Destination verspüre", sagt er, "spiegelt sich in der Qualität der Aufnahmen wider." Bislang hat Holger Leue Auftragsarbeiten in über 60 Ländern verwirklicht.
Nach seinem Fotojournalismus-Studium an der University of California in Santa Cruz führte Holger Leues erste "Dienstreise" auf die Südhalbkugel. Mit viel Elan, großer Neugier und etlichen hundert Filmen reiste er nach Neuseeland, um drei Monate lang Aotearoa zu erkunden, dem Land der langen weißen Wolke (wie die Maori-Ureinwohner ihre neuseeländische Heimat bezeichnen). Es war eine prägende und ergiebige Reise, denn die Resultate erschienen kurz darauf in einem deutschen Reisemagazin, was wiederum zu einem Buchprojekt führte und in einen größeren Auftrag für ein Fremdenverkehrsamt mündete.

On the road
Und seit 15 Jahren ist Holger Leue "on the road" meistens mit ein- bis zweiwöchigen Projekten, bei denen er sich die Aufgabe stellt, das Besondere einer Destination auf kunstvolle Art einzufangen. Der Weltenbummler, der auch zwischen Heimaten im kalifornischen San Francisco und dem osthessischen Haunetal pendelt, ist insgesamt ca. vier bis sechs Monate im Jahr unterwegs und empfindet seinen Beruf als privilegiert: "Ich schätze mich sehr glücklich darüber, durch meine Tätigkeit die Schönheit der Welt und deren Kulturen kennenzulernen." Vom Fischer auf Aruba über den Garköchenchef in Macau bis zu den Stammesmitgliedern der Huli im wilden Hochland von Papua-Neuguinea: Allen kann der Fotograf ein authentisches Lächeln entlocken: "Herzlichkeit verbindet eben," sagt er augenzwinkernd.

Urlaub?
Holger Leue arbeitet dort, wo andere Menschen ihren Urlaub verbringen. Gute Logistik und das Glück des Tüchtigen spielen gleichermaßen eine große Rolle bei der Verwirklichung von professionellen Reisefotos. Ist Holger Leue unterwegs, dann ist er von Tagesanbruch bis weit nach Sonnenuntergang auf Motivsuche, schwer bepackt mit einem 10 kg schweren Fotorucksack, in dem sich seine professionelle Ausrüstung befindet (er fotografiert mit einer Canon EOS 1Ds Mark II, mit 16,7 Megapixel das Flaggschiff unter den Digitalkameras). "Viele Menschen glauben, dass ein Reisefotograf stets Urlaub macht," erklärt Holger Leue, "doch die Realität sieht anders aus." So kann es durchaus mal vorkommen, dass er am letzten Tag einer Karibikreise bemerkt, dass seine Zehenspitzen noch keinmal das Wasser berührt haben. Und wo verbringt der Reisefotograf seinen Urlaub? "Ab und zu gönne ich mir einen freien Nachmittag bei meinen Eltern und verspüre bei hausgebackenem Kuchen Urlaubsgenuß pur."
So sehr der Perfektionist auch mit Akribie an der bestmöglichen Aufnahme arbeitet, so vergisst er doch nie, dass ein Foto erst fasziniert, wenn es neben optimaler Technik auch "Seele" hat. Voll und ganz gibt sich Holger Leue seiner "Mission" hin, das Besondere einer Destination auf außergewöhnliche Weise mit seiner Kamera einzufangen. Und die Resultate sind von einer solch bezaubernden Schönheit, dass so manchem Betrachter der Fotografien die Melodie des Louis Armstrong-Klassikers in den Sinn kommt: "And I think to myself, what a wonderful world ..."
Mehr Informationen und ausführliche Bildergalerien unter www.leue-photo.com
Besuchen Sie uns auf Facebook!